1. Brauhaus
  2. Bauer's Brotzeit
  1. Newsletter
  2. Shop
  1. DE
    1. DE
    2. EN

Jetzt probieren: Die Distelhäuser Genießer-Box

In der Genießer-Box befinden sich sechs Distelhäuser Genussbiere mit ganz eigenem Charakter - aber alle streng nach Slow Brewing Richtlinien gebraut.

Das Slow Brewing Qualitätssiegel ist das „härteste“ Siegel im Biermarkt. Das Siegel steht in erster Linie für herausragende Bierqualität und unverfälschten Biergeschmack. Es werden keine beschleunigten Gärverfahren angewendet sondern dem Bier wird ganz bewusst die nötige Zeit gegeben, um sich in Ruhe zu entwickeln.

Gutes Bier fängt mit den richtigen Rohstoffen an. Gerste und Weizen für alle Distelhäuser Genussbiere stammen ausschließlich aus der Heimatregion Tauberfranken. Der Hopfen wird aus den deutschen Anbaugebieten in Spalt, Tettnang und der Hallertau bezogen. Ausgewählte Hopfensorten wie z.B. der Citra Hopfen für das Blond kommt aus den USA. Das Wasser kommt aus eigenen Quellen im Taubertal. In Distelhausen wird zudem mit einer eigenen Hefezucht gearbeitet. Das bedeutet, dass die unterschiedlichen Hefen für die Biere selbst kultiviert werden.

Wer also in den Genuss ganz einzigartiger, charaktervoller Biere kommen möchte, greift zur Distelhäuser Genießer-Box,  die ab sofort in begrenzter Menge im gut sortieren Fachhandel erhältlich ist.

Folgende Sorten laden zum Genießen ein:

Distelhäuser Blond:

Dieses Bier fasziniert durch seine Gegensätze: die obergärige Hefe bildet erst ganz natürlich Aromen, die an Zitrone und leicht an Mango und Pfirsich erinnern. Dann wird dieses Bier mit dem wunderbaren Citra Hopfen kalt gehopft. Am besten kommt dieses Bier in einem Sommelier- oder Rotweinglas zur

Distelhäuser Märzen:

Nicht nur für Kenner: die intensiven Malzaromen stehen bei diesem Bier im Vordergrund. Sie prägen den Geschmack, der am Ende durch eine leichte Hopfenbittere abgerundet wird.

Distelhäuser Export:

Von Liebhabern geschätzte, traditionelle untergärige Bierspezialität. Genießen Sie die süffige Würze und den dank seiner dezenten, fein abgestimmten Hopfung kernig-vollmundigen Charakter.

Distelhäuser Landbier/Rotbier:

Schon beim Einschenken fällt die ungewöhnliche rote Farbe auf. Dafür sind ausgewählte Karamell- und Röstmalze verantwortlich. Sie prägen auch den Geschmack unseres Landbieres. Im Antrunk bilden sie ein angenehmes Malzaroma, dann zeigen sich die Röstaromen und zum Schluss bleibt eine angenehme Karamellnote.

Distelhäuser Pils:

Durch eine Mischung aus sechs ausgewählten Hopfensorten überzeugt das Pils mit einem ausgewogenen, feinen Hopfengeschmack und seinem feinporigen, schneeweißen Schaum. Die angenehme Hopfennote wird von einem schlanken Malzkörper getragen und von einer Hopfenblume gekrönt.

Distelhäuser Kellerbier:

Ein Kellerbier mit einer obergärigen Hefe – warum? Diese Hefe ergänzt den süffigen, vollmundigen Geschmack eines Kellerbieres mit angenehmen und leichten Fruchtnoten, die ganz dezent an Orangen erinnern. Aus dieser Mischung entsteht ein würziger und zugleich frischer Biergenuss.